0941 / 597-2530 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Obermünsterplatz 7 - 93047 Regensburg

Friede soll uns werden
Weihnachtskrippen vieler Völker

Das Wahllfahrtsmuseum in Neukirchen b. Hl. Blut zeigt vom 5. Dezember 2018 bis zum 27. Januar 2019 Weihnachtskrippen aus aller Welt aus den Kunstsammlungen des Bistums Regensburg.
Die Krippen stammen aus Polen, Mexiko, Peru, Guatemala und Äthiopien sowie aus Böhmen, Österreich und der Oberpfalz. Sie sind aus verschiedensten Materialien gefertigt und präsentieren sich auf unterschiedlichste Art. Bischof Rudolf Voderholzer, der die Ausstellung

Geheimnisvolle Christbaumkugeln und
ein Engel namens Fridolin


Am Samstag, 15. Dezember, laden wir zu einer weihnachtlichen Lesung in den Domschatz ein. Um 16.30 Uhr hat sich die Taube Gurrletta zu einem Besuch angekündigt. Vielleicht kennt ihr Gurrletta schon? Diesmal bringt sie ihren Freund mit, den kleinen pausbäckigen Engel Fridolin.

Fröhliche Weihnacht überall…
Nachtwanderung durch die Regensburger Altstadt

Am Sonntag, 16. Dezember, könnt ihr um 17 Uhr viel über Weihnachten erfahren. Überall ist Weihnachtshektik und Einkaufstrubel in der Vorweihnachtszeit: Wir wollen da lieber ein bisschen hinter die Kulissen gucken und einiges über die Wurzeln des Geburt Christi-Festes herausfinden. Woher kommen eigentlich unsere weihnachtlichen Bräuche? Seit wann gibt es den Adventskranz und durften die Kinder im Mittelalter auch schon Schokolade aus dem Adventskalender naschen?

Im Rahmen des Kunstprojekts Dasein in Kunst und Kirche ist das Kunstwerk LOOP 2 in der Kirche St. Augustinus in Viechtach zu sehen.
Die Künstlerin Sabine Straub hat sich mit den Versen aus dem Buch Kohelet auseinandergesetzt: „Alles hat seine Stunde. Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit: ... eine Zeit zum Weinen und eine Zeit zum Lachen, eine Zeit für die Klage und eine Zeit für den Tanz ....“ (Pred. 3,1- 4)

Adventskonzert am 1. Dezember um 19 Uhr in der Stiftskirche St. Johann

In diesem Jahr steht das traditionelle Adventskonzert des Ensembles „…sed vivam!“ unter dem Motto „Sey willekommen, Herre Christ“.
Dieses wohl älteste deutsche Weihnachtslied findet sich als Fragment schon im Evangeliar des Kaisers Otto III. (983 – 1002) und Jahrhunderte später dann als mehrstimmiger Satz in einer Erfurter Handschrift von 1394. Mit ausgesuchten Werken von Komponisten aus ganz Europa (Deutschland, Böhmen, England, Spanien und Italien) zeigt das Konzert, auf wie vielfältige und abwechslungsreiche Weise die Komponisten des Mittelalters und der Renaissance ihr "Willkommen" an das Christuskind zum Klingen brachten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok