0941 / 597-2530 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Obermünsterplatz 7 - 93047 Regensburg

Das Projekt "Da-Sein in Kunst und Kirche" bringt spannende Begegnungen von zeitgenössischen Werken und Gotteshäusern. In gotischen, barocken ebenso wie modernen Kirchenräumen fordern vielfältige Arbeiten – Aktionskunst, Installationen, Skulpturen, Gemälde, Zeichnungen – heraus.

Im Jahr 2019 hatten sich Künsterlinnen und Künstler mit den Worten "Eine Zeit zum Weinen und eine Zeit zum Lachen" (Pred. 3,1-4) aus dem Buch Kohelet auseinandergesetzt. In den unterschiedlichsten Techniken näherten sie sich dem Thema: so waren neben Fotografie, Acrylmalerei und Installationen auch Skulpturen aus Bronze und Holz vertreten. In Künstlergottesdiensten und -gesprächen äußerten sich die Künstlerinnen und Künstler zu ihren Werken und regten zu Diskussionen oder zum Nachdenken an.
Freuen Sie sich nun auf die Künstlerinnen und Künstler, die sich mit dem diesjährigen Thema "Das Dazwischen" auseinandergesetzt haben. Das „Dazwischen“ ist mehr als nur ein Zwischen-Raum oder ein Übergang zwischen zwei Orten, Zeitpunkten oder Zuständen. Es ist ein eigenständiger Ort, ein leerer Raum, der Karsamstag des Raumes. Immer zwischen den Dingen, immer in direkter Angrenzung zu etwas. Es ist da, ohne eigentlich etwas zu sein. Das Dazwischen ist oft schwer auszuhalten, doch birgt es auch die Chance des Neuanfangs oder des Aufbruchs.
 
Aktuell sind beim Kunstprojekt Dasein 2018 und 2019 folgende Kunstwerke vertreten:

Die Skulptur LOOP2 besteht aus einem in sich mehrfach verschlungenen Band aus Stahlblech. Scheinbar mühelos schwingen sich Kurven unterschiedlicher Radien in- und gegeneinander – es entsteht der Eindruck einer spontanen Bewegung.

Den Künstler Wilfried Anthofer inspirierten die Worte "Eine Zeit zum Weinen und eine Zeit zum Lachen" aus dem Buch Kohelet (Pred. 3,1-4) zu einem fragilem Herz, welches frei im Raum schwebt.
Unser Herzschlag begleitet den Rhythmus unseres Lebens, zu dem Höhen und Tiefen gehören. Das Herz, hier als offene Installation dargestellt, zeigt mit zwei

In der Auseinandersetzung mit den Worten "Eine Zeit zum Weinen und eine Zeit zum Lachen" (Pred. 3,1-4) entstanden die zwei Keramikbüsten mit dem Titel "Licht und Schatten" von Michaela Geissler. Die Dualität der Gedanken, die im Buch Kohelet formuliert sind, spiegelt sich in den Figuren wider: Die in erdrot, gelb, blau und weiß gefasste Figur

Die Auferstehung Jesu Christi stellt für Christen den Urgrund ihres Glaubens dar. Jesus Christus, der Sohn Gottes, wurde am dritten Tag nach seiner Kreuzigung von den Toten erweckt und erschien den Jüngern in leiblicher Gestalt. Ein unfassbares Geschehen, welches die Frage aufwirft, wie ein solcher Moment dargestellt werden kann, da der unsere menschliche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok