0941 / 597-2530 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Obermünsterplatz 7 - 93047 Regensburg

Der Kühle Blick kommt aus der Tiefe der Zeit, Jahrhunderte sind über diese Gesichter hinweggegangen. Sie gehören zu Grabsteinen im Kreuzgang des Regensburger Domes.
Bei den meisten ist unter unzähligen Fußschritten mehr oder weniger das Leben verstummt, zu Marmorstab zerschliffen, gänzlich gewichen ist es aber bei keinem. Eines der Gesichter ist bis heute von ergreifender Präsenz, das Auge von kraftvoller Lebensfrische, nur Nase und Mund wurden zu unbestimmter Zeit durch einen gewaltsamen Stoß verletzt. Ein kleiner Schicksalsschlag in der Nachweltgeschichte dieses Domherrn aus dem 14. Jahrhundert.
Mit behutsam einfühlender Kamera holte Julia Knorr Persönlichkeiten vor einem halben Jahrtausend ans Licht zurück. Diese Steine können wirklich sprechen, sie erzählen vom Leben und vom Tod und von der Zeit danach. Und sie werfen Fragen auf. Wie wird mein Gesicht in der Welt dastehen, wenn ich längst tot bin? (FF)

 

120 cm x 80 cm
Fotografie, Digitaldruck kaschiert und laminiert
2006
Zurück zur Übersicht
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen