0941 / 597-2530 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Obermünsterplatz 7 - 93047 Regensburg

Im Rahmen des Kunstprojekts Dasein in Kunst und Kirche ist das Kunstwerk LOOP 2 in der Kirche St. Augustinus in Viechtach zu sehen.
Die Künstlerin Sabine Straub hat sich mit den Versen aus dem Buch Kohelet auseinandergesetzt: „Alles hat seine Stunde. Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit: ... eine Zeit zum Weinen und eine Zeit zum Lachen, eine Zeit für die Klage und eine Zeit für den Tanz ....“ (Pred. 3,1- 4)

Die Skulptur LOOP2 besteht aus einem in sich mehrfach verschlungenen Band aus Stahlblech. Scheinbar mühelos schwingen sich Kurven unterschiedlicher Radien in - und gegeneinander – es entsteht der Eindruck einer spontanen Bewegung.
Die Skulptur hat Anfang und Ende. Der Betrachter vervollständigt unwillkürlich die angedeuteten Schwünge zu einer größeren, weiteren Bewegung. So kann diese Skulptur als Momentaufnahme einer Rotation, eines Um-sich-Kreisens interpretiert werden. Rasender Stillstand oder ein Moment der Umkehr in einer Flugbahn?
LOOP2 zeigt uns einen kurzen Moment des Innehaltens, einen Ruhepunkt im dynamischen Bewegungsablauf, ein fragiles Gleichgewicht. Sie nimmt mit in die Bewegung, bremst ab, verlangsamt und entlässt am Ende in die Unendlichkeit. (Sabine Straub)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok